3. Januar 2019

Lokal fortgeschrittenes Prostatakarzinom

Patienten mit einem lokal fortgeschrittenen Prostatakarzinom, die sich einer Strahlentherapie anstelle einer Operation unterziehen, profitieren von einer zusätzlichen antihormonellen Therapie. Unklar war bislang die optimale Dauer der antihormonellen Therapie. In 2 kürzlich veröffentlichten Studien wurde einmal eine Dauer von 18 Monaten mit 36 Monaten verglichen (Prostate Cancer Study IV; Nabid er als., Eur Urol 2018); in der 2. Studie eine Dauer von 6 und 18 Monaten (TROG 03.04 RADAR; Denham er als., Lancet Oncol 2018). Zusammengefaßt zeigte sich die 18-monatige Therapie derjenigen von 6 Monaten Dauer überlegen und, in der 2. Studie, eine Therapie von 36 Monaten einer Therapie von 18 Monaten nicht überlegen. Eine 18-monatige antihormonelle Therapie scheint somit – nach aktueller Datenlage – die beste Therapiedauer bei Strahlentherapie lokal fortgeschrittener Prostatakarzinome zu sein.