13. Dezember 2016


Multiples Myelom / Plasmozytom

Daratumumab und Elotuzumab

Die Therapie des Plasmozytoms ist in den vergangenen 2 Jahren komplexer geworden durch Einführung neuer Medikamente. So wurden inzwischen die Antikörper Daratumumab und Elotuzumab für die Therapie zugelassen. Der am Besten geeignete Stellenwert dieser Medikamente in Kombination mit anderen bewährten Medikamenten muss noch gefunden werden. Daher werden derzeit viele Studien durchgeführt, um zu prüfen, welchen Therapiekombination und welche Therapiereihenfolge die beste Behandlung darstellen.
 
Der Antikörper Daratumumab wurde bei der Behandlung von Patienten mit Plasmozytom in verschiedenen Studien getestet. In Kombination mit einer bewährten Therapie mit Lenalidomid und Dexamethason erzielte Daratumumab deutliche bessere Ergebnisse bis zum Fortschreiten des multiplen Myeloms als die Kombination von Lenalidomid/Dexamethason allein (NEJM 375, 1319-1331, 2016).
 
In einer anderen Phase III Studie wurde Daratumumab in Kombination mit Bortezomib und Dexamethason kombiniert und mit alleiniger Therapie mit Bortezomib/Dexamethason verglichen. Auch hier zeigte sich ein Vorteil für die Kombination mit Daratumumab (NEJM 375, 754-766, 2016).
 
Ergebnisse einer Phase III Studie zum Antikörper Elotuzumab wurden bereits 2015 veröffentlicht (NEJM 373, 621-631, 2015). Dabei hatte sich eine Verlängerung des Zeitraums bis zum Tumorfortschreiten bei Kombination mit Lenalidomid/Dexamethason gezeigt.