1. Juni 2014

Gastrointestinale Stromatumoren (GIST) - Ponatinib

Gastrointestinale Stromatumoren (GIST) - Ponatinib

Für Patienten mit GIST, die nach der Behandlung mit den 3 bereits zugelassenen Medikamenten / Tyrosinkinaseinhibitoren (Imatinib, Sunitinib, Regorafenib) ein weiteres Tumorfortschreiten aufweisen, steht bislang keine Substanz mit dokumentierter Wirksamkeit als zugelassenes Medikament zur Verfügung. Ponatinib, ein neuer Tyrosinkinasehemmstoff, der bereits bei der CML erprobt wird und gehäuft Gefäßkomplikationen aufweisen kann, wurde nun auch bei einer kleinen Zahl vorbehandelter GIST-Patienten geprüft. In einer ersten Analyse, die beim ASCO-Kongreß 2014 vorgestellt wurde,  zeigte sich, dass Ponatinib zumindest bei einem Teil der Patienten einen erneuten Wachstumsstop der GIST-Tumoren bewirken konnte. Unter den gebotenen Sicherheitsauflagen hinsichtlich möglicher Gefäßkomplikationen / Nebenwirkungen wird Ponatinib weiter geprüft werden.

Heinrich M et al., J Clin Oncol / ASCO-Kongreß 2014 (Abstract 10506)