1. Juni 2014

Eierstockstumoren / Ovarialkarzinome - MITO-7 Studie

Eierstockstumoren / Ovarialkarzinome


Die Standardtherapie bei Patientinnen mit operiertem Ovariakazinom beinhaltet nach der Operation eine 6-malige Chemotherapie mit Carboplatin plus Paclitaxel. Da diese Behandlung häufig zu Nebenwirkungen wie Haarausfall, neurologischen Problemen und Fatigue führt, wurde in einer Studie geprüft, ob eine Behandlung mit den selben Medikamenten, aber in niedriger, wöchentlicher Dosis verabreicht, zu gleich guten Ergebnissen bei besserer Verträglichkeit führt. In einer japanischen Studie (NOVEL Studie) wurde diese Frage bereits zuvor geprüft mit dem Ergebnis einer verbesserten Zeit bis zum Tumorfortschreiten bei wöchentlicher, niedriger Dosierung. In der aktuellen, italienisch-französischen Studie (MITO-7 Studie) wurde diese Frage bei 810 Patientinnen erneut analysiert. In der MITO-7 Studie zeigte sich, dass eine wöchentliche Therapie gleich gute Ergebnisse wie die 3-wöchentliche Therapie erzielte, die Nebenwirkungsraten jedoch nennenswert geringer waren.

Pignata et al., Lancet Oncol 2014 (online, in advance publication)