1. Juni 2014

Adjuvante Chemotherapie (Sicherheitschemotherapie) bei Patienten mit Rektumkarzinom (Enddarm-Tumoren)

Adjuvante Chemotherapie (Sicherheitschemotherapie) bei Patienten mit Rektumkarzinom (Enddarm-Tumoren)


Die routinemäßige adjuvante, postoperative Chemotherapie nach präoperativer Chemo- und Strahlentherapie und Operation von Enddarmtumoren (Rektumkarinomen) bleibt weiter in der Diskussion. In einer aktuellen Studie der europäischen Krebsgesellschaft (EORTC 22921) wurde für die adjuvante Chemotherapie kein Vorteil für das krankheitsfreie und Gesamtüberleben verzeichnet. Diese Ergebnisse stimmen überein mit Ergebnissen einer italineischen, niederländischen und britischen Studie. Andererseits erhielten weniger als 43% der Patienten der EORTC 22921-Studie die vorgesehene Therapiedosis und etwa 25% der Patienten, bei denen eine adjuvante Chemotherapie erhalten sollten, erhielten keine Chemotherapie. Bis neue Studiendaten vorliegen, ist die Schlussfolgerung aus diesen Daten, dass die Anwendung einer adjuvanten Chemotherapie risikoadaptiert bei jedem Patienten individuell kritisch abzuwägen ist.


Bosset JF et al., Lancet Oncol 15: 184-190, 2014