5. August 2012

Brustkrebs (Mammakarzinom): Everolimus (Afinitor(R) + Exemestan (Aromasin(R)
Am 21.6.12 hat die europäische Zulassungsbehörde (EMA) die Zulassung für die Behandlung postmenopausaler Patientinnen mit hormonrezeptorpositivem, HER2-negativem Mammakarzinom (Brustkrebs) mit der Kombinationstherapie bestehend aus Everolimus und Exemestan erteilt, nachdem eine antihormonelle Vorbehandlung mit einem sogenannten nicht-steroidalen Aromataseinhibitor versagt hat (z.B. mit Anastrozol [Arimidex (R)]oder Letrozol [Femara (R)]). Diese Zulassung ist erteilt worden in Konsequenz der positiven Ergebnisse der sogenannten BOLERO-Studie. Diese Zulassung eröffnet die Möglichkeit für einen längeren Behandlungszeitraum mit einer Tablettentherapie anstelle eines frühen Wechsels auf eine klassische Chemotherapie.